Startschuss Kampagne „Preisgünstiger Wohnraum“

Rote Velos, rote Plakate, rote Wimpel… Die Gemeinde ist bereits geschmückt mit vielerlei Material für die Gemeindeinitiative. Als Mit-Initiantin setzt sich natürlich auch die Sektion Grüne Muri-Gümligen dafür ein und empfiehlt ein starkes JA für den Abstimmungssonntag vom 26. September.

Konkret betrifft unsere Initiative  die Schürmatt, dem Gümligenmoos sowie dem Gebiet nördlich der Thunstrasse. Parzellen mit einer Geschossfläche von weniger als 4’000 Quadratmeter werden nicht tangiert. Beim Begriff «preisgünstig» orientiert sich die Initiative  an den Bestimmungen der WFV und insbesondere an den durch das Bundesamt für Wohnungswesen (BWO) definierten Anlagekostenlimiten. Für eine 4,5-Zimmer-Wohnung würde dies bedeuten, dass nicht mehr als 1850 Franken im Monat kosten darf. Die Initiaitve verpflichtet die Gemeinde zusätzlich, entsprechende Projekte mit Hilfe von gemeinnützigen Bauträgern zu realisieren. Damit kann reinen Renditeobjekten entgegengewirkt werden.

Hier geht’s zur Webseite und hier zum Argumentarium.